Angebote zu "Station" (18 Treffer)

Kategorien

Shops

Osnabrück Station to Jerusalem
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Osnabrück Station to Jerusalem ab 22.99 € als gebundene Ausgabe: . Aus dem Bereich: Bücher, English, International, Gebundene Ausgaben,

Anbieter: hugendubel
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Osnabrück-Hasetor Station
33,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Osnabrück-Hasetor Station ab 33.99 € als Taschenbuch: Löhne Rheine Railway Lower Saxony. Aus dem Bereich: Bücher, Ratgeber, Auto & Verkehr,

Anbieter: hugendubel
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Steinzeitzeugen
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Am 14. Mai 2009 wurde die niedersächsische Ferienstraße "Straße der Megalithkultur" offiziell eröffnet. 330 reizvolle Kilometer zwischen Osnabrück, Meppen, Wildeshausen und Oldenburg laden fortan ein zu einer spannenden Entdeckungsreise zu ingesamt 33 Stationen der attraktivsten Megalithgräber Niedersachsens.In Nordwestdeutschland trifft man auf ungewöhnlich viele Großsteingräber. In der Jungsteinzeit, etwa zwischen 3500 und 2700 v. Chr. erbaut, zählen sie zu den ältesten erhaltenen Bauwerken Europas. Die im Mai 2009 eröffnete Straße der Megalithkultur (griech.: mega = groß, lithos = Stein) führt Sie auf einer Strecke von rund 330 km zu den wichtigsten erhaltenen Großsteingräbern zwischen Oldenburg, Wildeshausen, Meppen und Osnabrück. Durch Stippvisiten in Bronze- und Eisenzeit ergänzt, verbindet die Ferienstraße über 70 prähistorische Sehenswürdigkeiten von überregionalem Rang.Der Band STEINZEITZEUGEN begibt sich mit Ihnen gemeinsam auf die Straße der Megalithkultur. Jede Station wird mit Anfahrts- und Zustandsbeschreibung präsentiert, Besonderheiten markiert. Außerdem beantwortet der Band grundlegende Fragen: Warum eigentlich widmete man den Großsteingräbern zu allen Zeiten lobhuldigende Erzählungen, skizzierte und aquarellierte sie, um sie andererseits mutwillig zu zerstören? Wiemuss man sich den Lebensalltag ihrer Erbauer vorstellen? Wie gelang es ihnen, die tonnenschweren Steine übereinander zu schichten? Eine Auflistung wichtiger, nicht-prähistorischer Sehenswürdigkeiten im Umfeld der Ferienstraße sowie eine Faltkarte und ein Adressenteil runden den handlichen Reiseführer ab.

Anbieter: buecher
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Steinzeitzeugen
10,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Am 14. Mai 2009 wurde die niedersächsische Ferienstraße "Straße der Megalithkultur" offiziell eröffnet. 330 reizvolle Kilometer zwischen Osnabrück, Meppen, Wildeshausen und Oldenburg laden fortan ein zu einer spannenden Entdeckungsreise zu ingesamt 33 Stationen der attraktivsten Megalithgräber Niedersachsens.In Nordwestdeutschland trifft man auf ungewöhnlich viele Großsteingräber. In der Jungsteinzeit, etwa zwischen 3500 und 2700 v. Chr. erbaut, zählen sie zu den ältesten erhaltenen Bauwerken Europas. Die im Mai 2009 eröffnete Straße der Megalithkultur (griech.: mega = groß, lithos = Stein) führt Sie auf einer Strecke von rund 330 km zu den wichtigsten erhaltenen Großsteingräbern zwischen Oldenburg, Wildeshausen, Meppen und Osnabrück. Durch Stippvisiten in Bronze- und Eisenzeit ergänzt, verbindet die Ferienstraße über 70 prähistorische Sehenswürdigkeiten von überregionalem Rang.Der Band STEINZEITZEUGEN begibt sich mit Ihnen gemeinsam auf die Straße der Megalithkultur. Jede Station wird mit Anfahrts- und Zustandsbeschreibung präsentiert, Besonderheiten markiert. Außerdem beantwortet der Band grundlegende Fragen: Warum eigentlich widmete man den Großsteingräbern zu allen Zeiten lobhuldigende Erzählungen, skizzierte und aquarellierte sie, um sie andererseits mutwillig zu zerstören? Wiemuss man sich den Lebensalltag ihrer Erbauer vorstellen? Wie gelang es ihnen, die tonnenschweren Steine übereinander zu schichten? Eine Auflistung wichtiger, nicht-prähistorischer Sehenswürdigkeiten im Umfeld der Ferienstraße sowie eine Faltkarte und ein Adressenteil runden den handlichen Reiseführer ab.

Anbieter: buecher
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Osnabrück Station to Jerusalem
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Osnabrück Station to Jerusalem ab 22.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Osnabrück Hauptbahnhof
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Osnabrück Hauptbahnhof or Osnabrück Hbf is a railway station located in Osnabrück, Germany. The station was opened in 1895 is located on the Wanne-Eickel Hamburg, Löhne Rheine, Osnabrück Bielefeld and the Oldenburg Osnabrück lines. The train services are operated by Deutsche Bahn, NordWestBahn and the Westfalenbahn. The station features two levels, with lines at right angles to each other. Osnabrück is a city in Lower Saxony, Germany, some 80 km NNE of Dortmund, 45 km NE of Münster, and some 100 km due west of Hanover.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Osnabrück-Hasetor Station
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Osnabrück-Hasetor formerly Osnabrück Altstadt is a railway station located in Osnabrück, Germany. The station is located on the Löhne Rheine and the Oldenburg Osnabrück lines. The train services are operated by Deutsche Bahn, NordWestBahn and Westfalenbahn. Osnabrück is a city in Lower Saxony, Germany, some 80 km NNE of Dortmund, 45 km NE of Münster, and some 100 km due west of Hanover. It lies in a valley penned between the Wiehen Hills and the northern tip of the Teutoburg Forest. As of December 31, 2010, its population was 164,119, making it the third-largest city in Lower Saxony.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Steinzeitzeugen
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

In Nordwestdeutschland trifft man auf ungewöhnlich viele Großsteingräber. In der Jungsteinzeit, etwa zwischen 3500 und 2700 v. Chr. erbaut, zählen sie zu den ältesten erhaltenen Bauwerken Europas. Die im Mai 2009 eröffnete Straße der Megalithkultur (griech.: mega = groß, lithos = Stein) führt Sie auf einer Strecke von rund 330 km zu den wichtigsten erhaltenen Großsteingräbern zwischen Oldenburg, Wildeshausen, Meppen und Osnabrück. Durch Stippvisiten in Bronze- und Eisenzeit ergänzt, verbindet die Ferienstraße über 70 prähistorische Sehenswürdigkeiten von überregionalem Rang.Der Band STEINZEITZEUGEN begibt sich mit Ihnen gemeinsam auf die Straße der Megalithkultur. Jede Station wird mit Anfahrts- und Zustandsbeschreibung präsentiert, Besonderheiten markiert. Außerdem beantwortet der Band grundlegende Fragen: Warum eigentlich widmete man den Großsteingräbern zu allen Zeiten lobhuldigende Erzählungen, skizzierte und aquarellierte sie, um sie andererseits mutwillig zu zerstören? Wie muss man sich den Lebensalltag ihrer Erbauer vorstellen? Wie gelang es ihnen, die tonnenschweren Steine übereinander zu schichten? Eine Auflistung wichtiger, nicht-prähistorischer Sehenswürdigkeiten im Umfeld der Ferienstraße sowie eine Faltkarte und ein Adressenteil runden den handlichen Reiseführer ab.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Patientenbefragung und -auswertung im Klinikum ...
16,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Pflegewissenschaften, Note: 1, Hochschule Osnabrück, 4 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Bei der vorliegenden Ausarbeitung handelt es sich um eine Projektarbeit. Diese ist im Rahmen des Studienganges Pflegewissenschaft (2. Semester) an der Fachhochschule Osnabrück in Kooperation mit dem Klinikum Osnabrück - Klinik Natruper Holz, entstanden. In dieser Klinik konnte ein leitfadengestütztes Interview mit narrativem Charakter durchgeführt werden. Die Befragung fand, zwischen zwei Studentinnen und einer Patientin, auf einer Station für geriatrische Frührehabilitation statt. Die Rahmenbedingungen des Interviews erwiesen sich als schwierig. Hier sei im Besonderen erwähnt, dass kein ruhiger Raum zur Verfügung stand. Wünschenswert wäre auch eine kurze Übergabe durch das Pflegepersonal gewesen. Die Patientin wurde uns jedoch lediglich, mit der Aussage, dass sie einverstanden wäre mit einem Interview, von weitem gezeigt. Auf Nachfragen konnten wir Einsicht in die Patientenakte nehmen und bekamen die Auskunft, dass es sich hier um eine unauffällige Patientin handelt. Die 98-jährige Patientin, Frau W., trafen wir im Gemeinschaftsraum an. Dort verabschiedete sich gerade ihr Neffe von ihr, der zu Besuch war. Unser erster Eindruck war, der einer selbstbewussten und für ihr Alter noch sehr rüstigen Dame. Zudem wirkte sie zeitlich, örtlich, situativ und zu ihrer Person orientiert. Wir begrüssten Frau W. und stellten uns vor. Nachdem wir erneut ihr Einverständnis zur Befragung eingeholt hatten, einigten wir uns gemeinsam, das Interview in ihrem Drei-Bett-Zimmer durchzuführen. Eine Mitpatientin befand sich dort, Frau W. gab an, dass sie dies nicht stören würde. Nach einer kurzen Vorbesprechung sollte das Interview und seine Aufzeichnung beginnen. Das vorher getestete Diktiergerät funktionierte, aufgrund eines später festgestellten Wackelkontaktes, nicht mehr. Deshalb wurde das Gespräch mitgeschrieben und gleich anschliessend protokolliert. Trotzdem ist nicht auszuschliessen, dass teilweise Inhalte verlorengegangen sein könnten und der genaue Wortlaut verfremdet wurde. Das eigentliche Interview dauerte, die Störungen durch Mitpatienten und Angehörige nicht mit gerechnet, 50 Minuten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot