Angebote zu "Gründe" (60 Treffer)

Kategorien

Shops

Cayennepfeffer-Extrakt – Gewürz-Tinktur
18,89 € *
ggf. zzgl. Versand

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Der wasserlösliche Cayenne-Extrakt enthält mit 500.000 Schärfeeinheiten (H.u.= heat units nach Scoville) eine sehr hohe Konzentration an Capsaicinoiden zur Anregung des Stoffwechsels, der Verdauung und Durchblutung. Cayennepfeffer stimuliert, durchwärmt und nährt. Er enthält Vitamin A, B-Komplex, C, Calcium und Kalium - einer der Gründe, weshalb er so gut fürs Herz ist. Zutaten: Cayenne-Extrakt (Capsicum annuum) Verzehrempfehlung: 3 mal täglich 1 Tropfen in Wasser oder Saft auflösen, gut verrühren und dann trinken. Nicht pur verwenden! Hinweis: Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Aufbewahrung: Kühl (6-25 °C) und lichtgeschützt lagern. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Nettofüllmenge: 20 ml Gewürz-Tinktur Herstelledaten: BioPräp, Biologische Präparate Handelsges. mbH Mercatorstraße 3 49080 Osnabrück

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Cayennepfeffer-Extrakt – Gewürz-Tinktur
19,56 € *
ggf. zzgl. Versand

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Der wasserlösliche Cayenne-Extrakt enthält mit 500.000 Schärfeeinheiten (H.u.= heat units nach Scoville) eine sehr hohe Konzentration an Capsaicinoiden zur Anregung des Stoffwechsels, der Verdauung und Durchblutung. Cayennepfeffer stimuliert, durchwärmt und nährt. Er enthält Vitamin A, B-Komplex, C, Calcium und Kalium - einer der Gründe, weshalb er so gut fürs Herz ist. Zutaten: Cayenne-Extrakt (Capsicum annuum) Verzehrempfehlung: 3 mal täglich 1 Tropfen in Wasser oder Saft auflösen, gut verrühren und dann trinken. Nicht pur verwenden! Hinweis: Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Aufbewahrung: Kühl (6-25 °C) und lichtgeschützt lagern. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Nettofüllmenge: 20 ml Gewürz-Tinktur Herstelledaten: BioPräp, Biologische Präparate Handelsges. mbH Mercatorstraße 3 49080 Osnabrück

Anbieter: shop-apotheke
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
111 Gründe den VfL Osnabrück zu lieben
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

111 Gründe den VfL Osnabrück zu lieben ab 9.99 € als Taschenbuch: Eine Liebeserklärung an den großartigsten Fußballverein der Welt 111 Gründe Wir sind der zwölfte Mann Fußball ist unsere Liebe!. Aus dem Bereich: Bücher, Taschenbücher, Ratgeber,

Anbieter: hugendubel
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
111 Gründe, den VfL Osnabrück zu lieben
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der VfL Osnabrück blickt auf eine von Höhen und Tiefen geprägte Geschichte zurück. In den 1950er Jahren spielte man noch um die deutsche Meisterschaft mit. 1963 hatte sich der VfL sportlich für die 1. Bundesliga qualifiziert, musste aber Eintracht Braunschweig den Vortritt lassen. Von 1969 bis 1973 nahm der VfL fünfmal hintereinander an der Aufstiegsrunde zur 1. Bundesliga teil. Seither strebt der Verein den Aufstieg in die 2. Liga an, wenn er dort wieder angekommen ist, will er den Abstieg in die 3. Liga verhindern.Unvergessen ist der Pokalsieg im Münchner Olympiastadion, wo Breitner, Hoeneß & Co mit 4:5 nach der regulären Spielzeit zum Duschen geschickt wurden. Nicht weniger sensationell waren die famosen Pokalsiege als Drittligist 2009 gegen den HSV und Borussia Dortmund.Heute kämpft der VfL zusätzlich ums finanzielle Überleben, was auch den Fans eine Menge abverlangt. Langweilig wird es jedenfalls nie in und um diesen Verein.

Anbieter: buecher
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
111 Gründe, den VfL Osnabrück zu lieben
10,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Der VfL Osnabrück blickt auf eine von Höhen und Tiefen geprägte Geschichte zurück. In den 1950er Jahren spielte man noch um die deutsche Meisterschaft mit. 1963 hatte sich der VfL sportlich für die 1. Bundesliga qualifiziert, musste aber Eintracht Braunschweig den Vortritt lassen. Von 1969 bis 1973 nahm der VfL fünfmal hintereinander an der Aufstiegsrunde zur 1. Bundesliga teil. Seither strebt der Verein den Aufstieg in die 2. Liga an, wenn er dort wieder angekommen ist, will er den Abstieg in die 3. Liga verhindern.Unvergessen ist der Pokalsieg im Münchner Olympiastadion, wo Breitner, Hoeneß & Co mit 4:5 nach der regulären Spielzeit zum Duschen geschickt wurden. Nicht weniger sensationell waren die famosen Pokalsiege als Drittligist 2009 gegen den HSV und Borussia Dortmund.Heute kämpft der VfL zusätzlich ums finanzielle Überleben, was auch den Fans eine Menge abverlangt. Langweilig wird es jedenfalls nie in und um diesen Verein.

Anbieter: buecher
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
111 Gründe, Sportfreunde Lotte zu lieben
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ob Mannschaft, Funktionäre, Vereinsmitarbeiter oder Fans: Die Sportfreunde sind eine Familie. Alle stehen sie gemeinsam "Volle Lotte" für diesen großartigen Verein ein.Was ist im Winter und Frühjahr 2017 nicht alles über den maladen Rasen im Frimo-Stadion der Sportfreunde Lotte geschrieben worden. Es gab kein Medium in Deutschland, das nicht irgendetwas über die Platzverhältnisse in Lotte zu berichten wusste.Die Erfolge der Sportfreunde in den vergangenen Jahren einzig auf den Untergrund im Stadion zu beschränken, würde der Sache nicht gerecht werden. Was der Verein fast aus dem Nichts in kürzester Zeit geschaffen hat, verdient allergrößte Anerkennung.Autor Alfred Stegemann liefert 111 Gründe, die Sportfreunde Lotte zu lieben - ein Außenseiterklub mit Leidenschaft und leidenschaftlichen Fans.Da steht er mit der Maurerkelle auf dem Gerüstbrett und legt selbst Hand an. Die Baugenehmigung ist noch gar nicht erteilt, da mauert er höchstpersönlich bereits Stein auf Stein für die neue, schmucke Haupttribüne mit integrierter Geschäftsstelle. Was sich Manfred Wilke in den Kopf gesetzt hat, boxt er auch durch.Es gibt viele Väter des Erfolges. Aber ohne den Fußballobmann wäre der VfL Sportfreunde Lotte heute nicht das, was er ist. Anfang der 80er dümpelte der Verein noch in den Niederungen der Kreisliga herum. Seit den 90ern geht es schnurstracks ohne Abkürzung nach oben.Wie der Hamburger SV sind die Sportfreunde Lotte seit fast 50 Jahren nicht mehr abgestiegen. Aus dem kleinen Dorfklub ist ein ambitionierter Drittligist geworden, der sich in ganz Deutschland Respekt verschafft hat und nicht zuletzt dank der Erfolge im DFB-Pokal 2016 und 2017 in der Beliebtheitsskala förmlich nach oben geschossen ist.EINIGE GRÜNDEWeil Lotte ein Dorfverein ist. Weil er dennoch die Großen aufmischt. Weil der Klub längst aus dem Schatten von Preußen Münster und VfL Osnabrück getreten ist. Weil kein anderer deutscher Klub so schnell so bekannt geworden ist. Weil SF Lotte eine unglaubliche Pokal-Geschichte geschrieben hat. Weil der deutsche Blätterwald die dollsten Lotter Stilblüten erfand. Weil über keinen Rasenplatz in Deutschland mehr geschrieben worden ist. Weil Lotte mehr zu bieten hat als nur das Autobahnkreuz. Weil die Sportfreunde immer "Volle Lotte" geben. Weil der Verein schon immer sympathische Trainer hatte. Weil zwei Trainer-Nobodys den SFL-Höhenflug pushten. Weil die Sportfreunde dem 1. FC Köln etwas voraushaben. Weil Lotte in der ewigen Regionalliga-West-Tabelle noch immer vorne liegt. Weil Lotte der Anfang vom Ende für die Glasgow Rangers war. Weil Macher Manfred Wilke ein Hellseher ist. Weil Manfred Wilke nicht nur ein Macher ist, sondern selbst auch mit anpackt.

Anbieter: buecher
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
111 Gründe, Sportfreunde Lotte zu lieben
10,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Ob Mannschaft, Funktionäre, Vereinsmitarbeiter oder Fans: Die Sportfreunde sind eine Familie. Alle stehen sie gemeinsam "Volle Lotte" für diesen großartigen Verein ein.Was ist im Winter und Frühjahr 2017 nicht alles über den maladen Rasen im Frimo-Stadion der Sportfreunde Lotte geschrieben worden. Es gab kein Medium in Deutschland, das nicht irgendetwas über die Platzverhältnisse in Lotte zu berichten wusste.Die Erfolge der Sportfreunde in den vergangenen Jahren einzig auf den Untergrund im Stadion zu beschränken, würde der Sache nicht gerecht werden. Was der Verein fast aus dem Nichts in kürzester Zeit geschaffen hat, verdient allergrößte Anerkennung.Autor Alfred Stegemann liefert 111 Gründe, die Sportfreunde Lotte zu lieben - ein Außenseiterklub mit Leidenschaft und leidenschaftlichen Fans.Da steht er mit der Maurerkelle auf dem Gerüstbrett und legt selbst Hand an. Die Baugenehmigung ist noch gar nicht erteilt, da mauert er höchstpersönlich bereits Stein auf Stein für die neue, schmucke Haupttribüne mit integrierter Geschäftsstelle. Was sich Manfred Wilke in den Kopf gesetzt hat, boxt er auch durch.Es gibt viele Väter des Erfolges. Aber ohne den Fußballobmann wäre der VfL Sportfreunde Lotte heute nicht das, was er ist. Anfang der 80er dümpelte der Verein noch in den Niederungen der Kreisliga herum. Seit den 90ern geht es schnurstracks ohne Abkürzung nach oben.Wie der Hamburger SV sind die Sportfreunde Lotte seit fast 50 Jahren nicht mehr abgestiegen. Aus dem kleinen Dorfklub ist ein ambitionierter Drittligist geworden, der sich in ganz Deutschland Respekt verschafft hat und nicht zuletzt dank der Erfolge im DFB-Pokal 2016 und 2017 in der Beliebtheitsskala förmlich nach oben geschossen ist.EINIGE GRÜNDEWeil Lotte ein Dorfverein ist. Weil er dennoch die Großen aufmischt. Weil der Klub längst aus dem Schatten von Preußen Münster und VfL Osnabrück getreten ist. Weil kein anderer deutscher Klub so schnell so bekannt geworden ist. Weil SF Lotte eine unglaubliche Pokal-Geschichte geschrieben hat. Weil der deutsche Blätterwald die dollsten Lotter Stilblüten erfand. Weil über keinen Rasenplatz in Deutschland mehr geschrieben worden ist. Weil Lotte mehr zu bieten hat als nur das Autobahnkreuz. Weil die Sportfreunde immer "Volle Lotte" geben. Weil der Verein schon immer sympathische Trainer hatte. Weil zwei Trainer-Nobodys den SFL-Höhenflug pushten. Weil die Sportfreunde dem 1. FC Köln etwas voraushaben. Weil Lotte in der ewigen Regionalliga-West-Tabelle noch immer vorne liegt. Weil Lotte der Anfang vom Ende für die Glasgow Rangers war. Weil Macher Manfred Wilke ein Hellseher ist. Weil Manfred Wilke nicht nur ein Macher ist, sondern selbst auch mit anpackt.

Anbieter: buecher
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
111 Gründe, den VfL Osnabrück zu lieben
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der VfL Osnabrück blickt auf eine von Höhen und Tiefen geprägte Geschichte zurück. In den 1950er Jahren spielte man noch um die deutsche Meisterschaft mit. 1963 hatte sich der VfL sportlich für die 1. Bundesliga qualifiziert, musste aber Eintracht Braunschweig den Vortritt lassen. Von 1969 bis 1973 nahm der VfL fünfmal hintereinander an der Aufstiegsrunde zur 1. Bundesliga teil. Seither strebt der Verein den Aufstieg in die 2. Liga an, wenn er dort wieder angekommen ist, will er den Abstieg in die 3. Liga verhindern.Unvergessen ist der Pokalsieg im Münchner Olympiastadion, wo Breitner, Hoeneß & Co mit 4:5 nach der regulären Spielzeit zum Duschen geschickt wurden. Nicht weniger sensationell waren die famosen Pokalsiege als Drittligist 2009 gegen den HSV und Borussia Dortmund.Heute kämpft der VfL zusätzlich ums finanzielle Überleben, was auch den Fans eine Menge abverlangt. Langweilig wird es jedenfalls nie in und um diesen Verein.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot
Afrikabilder in europäischer Literatur der Gege...
33,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Magisterarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Germanistik - Komparatistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, Note: 1.0, Universität Osnabrück, Sprache: Deutsch, Abstract: "Als du in Afrika warst, gab es da auch Häuser aus Stein?", hat mich mein neunjähriges Patenkind kürzlich gefragt. In dieser Frage spiegelt sich eines der vielen Afrika-Klischees wieder, die nicht nur in den Köpfen von Kindern vorherrschen. Ums Lagerfeuer tanzende Wilde, Lehmhütten, Hunger und Armut -eine Ansammlung von Unzivilisiertheit und Hinterwäldlertum bilden das allgemeine Afrikabild in westlichen Köpfen. Ein Grund hierfür ist die weitgehende mediale Ignoranz Afrikas. Die seltene Berichterstattung wird außerdem sehreinseitig gestaltet. Es wird lediglich von afrikanischen Katastrophen berichtet, nicht aber von positiven Entwicklungen. "Dürre, Hunger und Seuchen, Krieg und Massenelend - will das denn in Afrika nie aufhören?", fragt Afrika-Korrespondent Bartholomäus Grill.Die Tatsache, dass Afrika nach Asien der zweitgrößte Kontinent der Erde ist und aus 53 Staaten besteht, wird gerne übersehen. Afrika als ein einziges Land zu betrachten und über einen Kamm zu scheren, ist zumeist traurige europäische Normalität. Dies bezieht sich vor allem auf Schwarz-Afrika, da Nordafrikaoft automatisch abgespalten wird. Die Unterteilung zwischen Nord- und Subsahara-Afrika macht insofern Sinn, als dass es große geschichtliche, wirtschaftliche und politische Unterschiede gibt. Wünschenswert wäre jedoch eine eben-solche Differenzierung zwischen allen Ländern des afrikanischen Kontinents.Die Gründe für die Ignoranz von Afrikas immenser Heterogenität sind vielfältig und spiegeln sich auch in der meta-afrikanischen Literatur europäischer Autoren wieder. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich im Kern mit den folgenden fünf Werken europäischer Autoren der Gegenwart: Joseph Conrad: Herz derFinsternis (1902), Claire Goll: Der Neger Jupiter raubt Europa (1926), Karen Blixen: Afrika, dunkel lockende Welt (1937), Henning Mankell: Das Auge des Leoparden (1990) und Giles Foden: Der letzte König von Schottland (1998).Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Werken von Conrad, Blixen und Mankell. Die Reihenfolge, in der die Romane behandelt werden, entspricht ihrem Erscheinungsjahr und in jedem von ihnen sind verschiedene Schwerpunkte gesetzt, die mithilfe zahlreicher Zitate verdeutlicht werden sollen.

Anbieter: Dodax
Stand: 29.05.2020
Zum Angebot