Angebote zu "Bürgerliches" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Fälle zum Kapitalgesellschafts- und Kapitalmark...
24,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum WerkBeim Kapitalgesellschafts- und Kapitalmarktrecht handelt es sich um einen äußerst praxisrelevanten Teilbereich des Wirtschaftsrechts, der sich im Rahmen der universitären Ausbildung einer stetig steigenden Beliebtheit erfreut.Das Buch beinhaltet zwölf Fälle aus dem Aktien-, GmbH- und Kapitalmarktrecht, die sich auf einem Niveau bewegen, das im Bereich der universitären Schwerpunktbereichsprüfung als Teil der Ersten Juristischen Prüfung verlangt wird.Sie bauen vielfach auf höchstrichterlichen Entscheidungen auf und enthalten eine Mischung aus klassischen, in Rechtsprechung und Schrifttum diskutierten Problemen sowie weiterführenden Fragestellungen. Kapitalgesellschafts- und kapitalmarktrechtliche Probleme werden dabei an vielen Stellen miteinander verwoben.Den Lösungen vorangestellt ist jeweils eine Skizze, die es ermöglicht, die Struktur des Falles auf einen Blick zu erfassen. Im Rahmen der ausformulierten Lösungen finden sich sodann viele weiterführende Hinweise und Prüfungsschemata, wie man sie für das Kapitalgesellschafts- und Kapitalmarktrecht bisher vergeblich suchte.Das Werk ist die ideale Ergänzung zum Lehrbuch Aktien- und Kapitalmarktrecht von Katja Langenbucher.Vorteile auf einen Blick- Fälle aus dem Aktien-, GmbH- und Kapitalmarktrecht auf neuestem Stand- hohe Praxis- und Examensrelevanz- Prüfungsschemata und didaktische Hinweise- Zu den Autoren- Professor Dr. Lars Leuschner ist Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht an der Universität Osnabrück. Professor Dr. Dirk A. Verse, M.Jur. (Oxford), Lehrstuhlinhaber für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Rechtsvergleichung, unterrichtet an der Johannes Gutenberg Universität Mainz.ZielgruppeFür Studierende und Referendare.

Anbieter: buecher
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Handelsregisterrecht
64,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Das Handelsregister ist für das Recht der Kaufleute, Personenhandels- und Kapitalgesellschaften von ebenso zentraler Bedeutung wie das Grundbuch für das Immobilienrecht. Dieser neue Kommentar fasst die in verschiedenen Gesetzen enthaltenen, umfassend reformierten Vorschriften über das Handelsregister zusammen. Besonderheiten der Register für spezielle Rechtsformen (Vereins-, Genossenschafts- und Partnerschaftsregister) sowie das Kostenrecht sind in den Erläuterungen mitberücksichtigt. Verarbeitet sind u.a. die ersten Erfahrungen mit den elektronischen Registern, die durch das Gesetz über elektronische Handels- und Genossenschaftsregister sowie das Unternehmensregister (EHUG) eingeführt wurden. Danach sind jetzt alle Registereintragungen sind über Internet einsehbar. Jahresabschlüsse von Unternehmen werden seitdem in einem elektronischen Anzeiger bekanntgemacht. Neu geschaffen wurde ein neben dem Handelsregister bestehendes, EU-weites Unternehmensregister. Im Zuge der Aufhebung des FGG ist das Registerverfahrensrecht in den 378-401 FamFG neu geordnet worden. Diese Modernisierung des Umgangs mit veröffentlichungspflichtigen Unternehmensdaten (Unternehmenspublizität) wirft Fragen auf, die der Kommentar praxisgerecht beantwortet. An Bedeutung gewonnen hat das Registerrecht auch infolge der neueren Rechtsprechung betreffend deutsche Zweigniederlassungen ausländischer Gesellschaften. Dem trägt nicht nur die Kommentierung der einschlägigen 13d ff. HGB Rechnung, sondern auch ein Sonderteil mit verdichteten Hinweisen zur registerrechtlichen Behandlung wichtiger ausländischer Gesellschaftsformen, z.B. der englischen Limited, plc und LLP, der französischen S.A.R.L., S.A.S. und S.A. sowie weiterer Formen aus Österreich, Italien, Polen und der Schweiz. Vorteile auf einen Blick - übersichtliche Kommentierung mit Querverweisen - Synopse sachverwandter Vorschriften - Kurzdarstellungen zu ausländischem Recht Zu den Autoren Prof. Dr. Martin Schmidt-Kessel, Ordinarius für Bürgerliches Recht, Europäisches Privat- und Wirtschaftsrecht an der Universität Osnabrück, ist durch wichtige Veröffentlichungen besonders zum Zivilrecht und zum Europäischen und Internationalen Privatrecht bekannt. Rechtsanwalt Dr. Gerd Leutner, Berlin, ist Partner der Sozietät CMS und hat sich auf Gesellschaftsrecht, Mergers & Acquisitions sowie Vermögensnachfolge spezialsiert. Dr. Peter-Hendrik Müther war als Richter für Beschwerdeentscheidungen in Registersachen zuständig; er ist Autor mehrerer Publikationen zum Handels- und Registerrecht. Zielgruppe Für Rechtsanwälte, Notare, Registergerichte, Rechtsabteilungen, Geschäftsführer, Banken, Rechtswissenschaftler.

Anbieter: buecher
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Handelsregisterrecht
65,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Das Handelsregister ist für das Recht der Kaufleute, Personenhandels- und Kapitalgesellschaften von ebenso zentraler Bedeutung wie das Grundbuch für das Immobilienrecht. Dieser neue Kommentar fasst die in verschiedenen Gesetzen enthaltenen, umfassend reformierten Vorschriften über das Handelsregister zusammen. Besonderheiten der Register für spezielle Rechtsformen (Vereins-, Genossenschafts- und Partnerschaftsregister) sowie das Kostenrecht sind in den Erläuterungen mitberücksichtigt. Verarbeitet sind u.a. die ersten Erfahrungen mit den elektronischen Registern, die durch das Gesetz über elektronische Handels- und Genossenschaftsregister sowie das Unternehmensregister (EHUG) eingeführt wurden. Danach sind jetzt alle Registereintragungen sind über Internet einsehbar. Jahresabschlüsse von Unternehmen werden seitdem in einem elektronischen Anzeiger bekanntgemacht. Neu geschaffen wurde ein neben dem Handelsregister bestehendes, EU-weites Unternehmensregister. Im Zuge der Aufhebung des FGG ist das Registerverfahrensrecht in den 378-401 FamFG neu geordnet worden. Diese Modernisierung des Umgangs mit veröffentlichungspflichtigen Unternehmensdaten (Unternehmenspublizität) wirft Fragen auf, die der Kommentar praxisgerecht beantwortet. An Bedeutung gewonnen hat das Registerrecht auch infolge der neueren Rechtsprechung betreffend deutsche Zweigniederlassungen ausländischer Gesellschaften. Dem trägt nicht nur die Kommentierung der einschlägigen 13d ff. HGB Rechnung, sondern auch ein Sonderteil mit verdichteten Hinweisen zur registerrechtlichen Behandlung wichtiger ausländischer Gesellschaftsformen, z.B. der englischen Limited, plc und LLP, der französischen S.A.R.L., S.A.S. und S.A. sowie weiterer Formen aus Österreich, Italien, Polen und der Schweiz. Vorteile auf einen Blick - übersichtliche Kommentierung mit Querverweisen - Synopse sachverwandter Vorschriften - Kurzdarstellungen zu ausländischem Recht Zu den Autoren Prof. Dr. Martin Schmidt-Kessel, Ordinarius für Bürgerliches Recht, Europäisches Privat- und Wirtschaftsrecht an der Universität Osnabrück, ist durch wichtige Veröffentlichungen besonders zum Zivilrecht und zum Europäischen und Internationalen Privatrecht bekannt. Rechtsanwalt Dr. Gerd Leutner, Berlin, ist Partner der Sozietät CMS und hat sich auf Gesellschaftsrecht, Mergers & Acquisitions sowie Vermögensnachfolge spezialsiert. Dr. Peter-Hendrik Müther war als Richter für Beschwerdeentscheidungen in Registersachen zuständig; er ist Autor mehrerer Publikationen zum Handels- und Registerrecht. Zielgruppe Für Rechtsanwälte, Notare, Registergerichte, Rechtsabteilungen, Geschäftsführer, Banken, Rechtswissenschaftler.

Anbieter: buecher
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Entwicklung und Recht
168,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Band erschließt das Themenfeld Entwicklung als eigenständiges Rechtsgebiet. Lange wurde die Rolle das Rechts unter dem Label "Law and Development" als Funktion der Entwicklungspolitik beschrieben. Das Recht wurde dabei wiederum in Abhängigkeit von der Entwicklungsökonomie gesehen. Dem gegenüber sollen hier unter dem Titel "Entwicklung und Recht" die Akzente verschoben werden. In handbuchartiger Form werden die verschiedenen Ebenen und Politikfelder, auf denen Entwicklungspolitik betrieben wird, systematisch in ihrer rechtlichen Normativität erfasst. In einem ersten, allgemeinen Teil werden mit Beiträgen zur Ideengeschichte und zum rechtlichen Gehalt von Entwicklung die Grundlagen gelegt. Der zweite Teil behandelt einzelne Sachbereiche wie Handel, Rohstoffe, geistiges Eigentum, Investitionen, Schulden, Migration, Umwelt und soziale Sicherung sowie die rechtlichen Voraussetzungen für Staat und Regierung in den Ländern, in denen Entwicklung stattfindet, im Hinblick auf fragile Staatlichkeit, Rechtsstaatlichkeit, Demokratie, Governance, Korruption und die Problematik von Rechtstransfers. Der dritte Teil widmet sich den Ebenen der Entwicklungsverwaltung (Staat, Europäische Union, internationale Organisationen) und ihrer Koordination.Mit Beiträgen von:Professor Dr. iur. Jürgen Bast, Dipl. Soz., Professur für Öffentliches Recht, Justus-Liebig-Universität Gießen Professor Dr. iur. Jochen von Bernstorff, LL.M., Professur für Staatsrecht, Völkerrecht, Verfassungslehre und Menschenrechte, Eberhard-Karls-Universität Tübingen Professor (emeritus) Dr. iur. Brun-Otto Bryde, Professur für Öffentliches Recht und Wissenschaft von der Politik, Justus-Liebig-Universität Gießen, ehem. Richter des Bundesverfassungsgerichts Professor Dr. iur. Philipp Dann, LL.M., Professur für Öffentliches Recht und Rechtsvergleichung, Justus-Liebig-Universität Gießen Professorin Dr. iur. Isabel Feichtner, LL.M., Junior-Professur für Law and Economics, Goethe-Universität Frankfurt am Main Professor Dr. iur. Dr. phil. Günter Frankenberg, Professur für Öffentliches Recht, Rechtsphilosophie und Rechtsvergleichung, Goethe-Universität Frankfurt am Main Dr. iur. Matthias Goldmann, Wissenschaftlicher Referent, Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, Heidelberg Professor Dr. iur. Thomas Groß, Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Europarecht und Rechtsvergleichung, Universität Osnabrück Professor Dr. iur. Stefan Kadelbach, LL.M., Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Europarecht und Völkerrecht, Goethe-Universität Frankfurt am Main Professor Dr. iur. Markus Kaltenborn, Professur für Öffentliches Recht, insb. Finanzverfassungs- und Gesundheitsrecht, Recht der Entwicklungszusammenarbeit, Ruhr-Universität Bochum Dr. iur. Matthias Kötter, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, WZB Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, SFB 700, Freie Universität Berlin Professor Dr. iur. Markus Krajewski, Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Völkerrecht, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Professor Dr. iur. Thilo Marauhn, LL.M., Professur für Öffentliches Recht, Völkerrecht und Europarecht, Justus-Liebig-Universität Gießen Lisa Müller, Wissenschaftliche Hilfskraft, Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Europarecht und Völkerrecht, Goethe-Universität Frankfurt am Main Professor Dr. iur. Stefan Oeter, Professur für Öffentliches Recht, Völkerrecht und ausländisches öffentliches Recht, Universität Hamburg Professor Dr. iur. Alexander Peukert, Professur für Bürgerliches Recht und Wirtschaftsrecht mit Schwerpunkt im internationalen Immaterialgüterrecht, Goethe-Universität Frankfurt am Main Michael Riegner, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Professur für Öffentliches Recht und Rechtsvergleichung, Justus-Liebig-Universität Gießen Dr. iur Tilmann Röder, Geschäftsführer Max-Planck-Stiftung für internationalen Frieden und Rechtsstaatlichkeit, Heidelberg Dr. iur. Stephan Schil

Anbieter: Dodax
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Handelsregisterrecht, Kommentar
64,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum WerkDas Handelsregister ist für das Recht der Kaufleute, Personenhandels- und Kapitalgesellschaften von ebenso zentraler Bedeutung wie das Grundbuch für das Immobilienrecht. Dieser neue Kommentar fasst die in verschiedenen Gesetzen enthaltenen, umfassend reformierten Vorschriften über das Handelsregister zusammen. Besonderheiten der Register für spezielle Rechtsformen (Vereins-, Genossenschafts- und Partnerschaftsregister) sowie das Kostenrecht sind in den Erläuterungen mitberücksichtigt.Verarbeitet sind u.a. die ersten Erfahrungen mit den elektronischen Registern, die durch das Gesetz über elektronische Handels- und Genossenschaftsregister sowie das Unternehmensregister (EHUG) eingeführt wurden. Danach sind jetzt alle Registereintragungen sind über Internet einsehbar. Jahresabschlüsse von Unternehmen werden seitdem in einem elektronischen Anzeiger bekanntgemacht. Neu geschaffen wurde ein neben dem Handelsregister bestehendes, EU-weites Unternehmensregister.Im Zuge der Aufhebung des FGG ist das Registerverfahrensrecht in den378-401 FamFG neu geordnet worden.Diese Modernisierung des Umgangs mit veröffentlichungspflichtigen Unternehmensdaten (Unternehmenspublizität) wirft Fragen auf, die der Kommentar praxisgerecht beantwortet.An Bedeutung gewonnen hat das Registerrecht auch infolge der neueren Rechtsprechung betreffend deutsche Zweigniederlassungen ausländischer Gesellschaften. Dem trägt nicht nur die Kommentierung der einschlägigen13d ff. HGB Rechnung, sondern auch ein Sonderteil mit verdichteten Hinweisen zur registerrechtlichen Behandlung wichtiger ausländischer Gesellschaftsformen, z.B. der englischen Limited, plc und LLP, der französischen S.A.R.L., S.A.S. und S.A. sowie weiterer Formen aus Österreich, Italien, Polen und der Schweiz.Vorteile auf einen Blick- übersichtliche Kommentierung mit Querverweisen- Synopse sachverwandter Vorschriften- Kurzdarstellungen zu ausländischem RechtZu den AutorenProf. Dr. Martin Schmidt-Kessel, Ordinarius für Bürgerliches Recht, Europäisches Privat- und Wirtschaftsrecht an der Universität Osnabrück, ist durch wichtige Veröffentlichungen besonders zum Zivilrecht und zum Europäischen und Internationalen Privatrecht bekannt. Rechtsanwalt Dr. Gerd Leutner, Berlin, ist Partner der Sozietät CMS und hat sich auf Gesellschaftsrecht, Mergers & Acquisitions sowie Vermögensnachfolge spezialsiert. Dr. Peter-Hendrik Müther war als Richter für Beschwerdeentscheidungen in Registersachen zuständig, er ist Autor mehrerer Publikationen zum Handels- und Registerrecht.ZielgruppeFür Rechtsanwälte, Notare, Registergerichte, Rechtsabteilungen, Geschäftsführer, Banken, Rechtswissenschaftler.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Fälle zum Kapitalgesellschafts- und Kapitalmark...
35,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Beim Kapitalgesellschafts- und Kapitalmarktrecht handelt es sich um einen äusserst praxisrelevanten Teilbereich des Wirtschaftsrechts, der sich im Rahmen der universitären Ausbildung einer stetig steigenden Beliebtheit erfreut. Das Buch beinhaltet zwölf Fälle aus dem Aktien-, GmbH- und Kapitalmarktrecht, die sich auf einem Niveau bewegen, das im Bereich der universitären Schwerpunktbereichsprüfung als Teil der Ersten Juristischen Prüfung verlangt wird. Sie bauen vielfach auf höchstrichterlichen Entscheidungen auf und enthalten eine Mischung aus klassischen, in Rechtsprechung und Schrifttum diskutierten Problemen sowie weiterführenden Fragestellungen. Kapitalgesellschafts- und kapitalmarktrechtliche Probleme werden dabei an vielen Stellen miteinander verwoben. Den Lösungen vorangestellt ist jeweils eine Skizze, die es ermöglicht, die Struktur des Falles auf einen Blick zu erfassen. Im Rahmen der ausformulierten Lösungen finden sich sodann viele weiterführende Hinweise und Prüfungsschemata, wie man sie für das Kapitalgesellschafts- und Kapitalmarktrecht bisher vergeblich suchte. Das Werk ist die ideale Ergänzung zum Lehrbuch Aktien- und Kapitalmarktrecht von Katja Langenbucher. Vorteile auf einen Blick - Fälle aus dem Aktien-, GmbH- und Kapitalmarktrecht auf neuestem Stand - hohe Praxis- und Examensrelevanz - Prüfungsschemata und didaktische Hinweise - Zu den Autoren - Professor Dr. Lars Leuschner ist Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht an der Universität Osnabrück. Professor Dr. Dirk A. Verse, M.Jur. (Oxford), Lehrstuhlinhaber für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Rechtsvergleichung, unterrichtet an der Johannes Gutenberg Universität Mainz. Zielgruppe Für Studierende und Referendare.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
20 Probleme aus dem Bereicherungsrecht
24,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Vorteile - Alle relevanten Probleme zum Bereicherungsrecht in einem Band - Umfassende Fundstellensammlung für die in Lehre und Rechtsprechung vertretenen Meinungen Zum Werk Wie alle Bände der Reihe 'Klausurprobleme' ist auch das vorliegende Buch als Lernhilfe konzipiert. Es informiert intensiv über die wohl wichtigsten und deshalb in Hausarbeiten und Klausuren immer wieder vorkommenden Streitfragen aus dem Bereicherungsrecht. Die zu diesen Problemen vertretenen Auffassungen werden jeweils mit ihren wesentlichen Argumenten vorgestellt; verschiedentlich werden darüber hinaus weitere Argumente geliefert, die in der bisherigen Diskussion nicht auftauchen, aber zur Unterstützung der jeweiligen dogmatischen Position geeignet erscheinen. Die Aufgabe, die Fülle der Gesichtspunkte gegeneinander abzuwägen und eine eigene Stellungnahme zu entwickeln, wird dem studentischen Leser dagegen bewusst nicht abgenommen. Der Band bildet so eine wichtige Orientierungshilfe in der oft recht undurchdringlichen Materie des Bereicherungsrechts. Zur Neuauflage Für die Neuauflage wurden die aktuelle Literatur sowie die neueste Rechtsprechung eingearbeitet. Autor Prof. Dr. Karl-Heinz Gursky war Inhaber eines Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht an der Universität Osnabrück. Zielgruppe Studierende der Rechtswissenschaften, Rechtsreferendare und AG-Leiter.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Gursky, K: 20 Probleme aus dem Sachenrecht
25,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Vorteile - Alle relevanten Probleme zum Sachenrecht ohne das Eigentümer-Besitzer-Verhältnis in einem Band - Umfassende Fundstellensammlung für die in Lehre und Rechtsprechung vertretenen Meinungen Zum Werk Der Band zum Sachenrecht erscheint nunmehr in 8. Auflage und behandelt in bewährter Darstellungsform die wichtigsten in den Übungen und im Examen zur Bearbeitung gestellten Streitfragen aus diesem Bereich des Sachenrechts. Die einzelnen examensrelevanten Probleme wie z.B. zum Eigentumserwerb (u.a. vom Nichtberechtigten), Vormerkung bei Grundstückserwerb, Eigentumsvorbehalt, Pfandrechte, Hypothek, Grundschuld werden anhand von Beispielfällen erklärt, die in Lehre und Rechtsprechung vertretenen Meinungen werden einander dabei gegenübergestellt, die sie tragenden Argumente werden in Kürze herausgearbeitet und an weiteren Fällen erprobt. Auf diese Weise entwickelt der Studierende das für die Falllösung relevante juristische Problembewusstsein sowie die Fähigkeit, die verschiedenen Ansichten und Argumente gegeneinander abzuwägen, eine eigene Meinung zu bilden und sie überzeugend zu begründen. Inhalt - Vormerkung - Nachbarrechtlicher Ausgleichsanspruch - Gutgläubiger Erwerb - Hypothek und Sicherungsgrundschuld - Pfandrecht Zur Neuauflage Für die Neuauflage wurden die aktuelle Literatur sowie die neueste Rechtsprechung eingearbeitet. Autor Prof. Dr. Karl-Heinz Gursky war Inhaber eines Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht an der Universität Osnabrück. Zielgruppe Studierende der Rechtswissenschaften, Rechtsreferendare und AG-Leiter.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Fälle zum Kapitalgesellschafts- und Kapitalmark...
24,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Beim Kapitalgesellschafts- und Kapitalmarktrecht handelt es sich um einen äußerst praxisrelevanten Teilbereich des Wirtschaftsrechts, der sich im Rahmen der universitären Ausbildung einer stetig steigenden Beliebtheit erfreut. Das Buch beinhaltet zwölf Fälle aus dem Aktien-, GmbH- und Kapitalmarktrecht, die sich auf einem Niveau bewegen, das im Bereich der universitären Schwerpunktbereichsprüfung als Teil der Ersten Juristischen Prüfung verlangt wird. Sie bauen vielfach auf höchstrichterlichen Entscheidungen auf und enthalten eine Mischung aus klassischen, in Rechtsprechung und Schrifttum diskutierten Problemen sowie weiterführenden Fragestellungen. Kapitalgesellschafts- und kapitalmarktrechtliche Probleme werden dabei an vielen Stellen miteinander verwoben. Den Lösungen vorangestellt ist jeweils eine Skizze, die es ermöglicht, die Struktur des Falles auf einen Blick zu erfassen. Im Rahmen der ausformulierten Lösungen finden sich sodann viele weiterführende Hinweise und Prüfungsschemata, wie man sie für das Kapitalgesellschafts- und Kapitalmarktrecht bisher vergeblich suchte. Das Werk ist die ideale Ergänzung zum Lehrbuch Aktien- und Kapitalmarktrecht von Katja Langenbucher. Vorteile auf einen Blick - Fälle aus dem Aktien-, GmbH- und Kapitalmarktrecht auf neuestem Stand - hohe Praxis- und Examensrelevanz - Prüfungsschemata und didaktische Hinweise - Zu den Autoren - Professor Dr. Lars Leuschner ist Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht an der Universität Osnabrück. Professor Dr. Dirk A. Verse, M.Jur. (Oxford), Lehrstuhlinhaber für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Rechtsvergleichung, unterrichtet an der Johannes Gutenberg Universität Mainz. Zielgruppe Für Studierende und Referendare.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot